Aufruf zur Eingliederung in die „Preußische Friedensarmee“

veröffentlicht am 9/6/2017
Hochgeachtete Freunde des preußischen Volkes,
hochgeachtetes preußisches Volk,

der Tag ist gekommen, an dem jeder seinen Teil zur Rückgewinnung der Souveränität der Deutschen Völker beitragen kann.

Wie in den Dekreten mehrfach mitgeteilt wurde, dient König Stefan I. von Preußen ausschließlich dem Volk. Nun ist das Volk aufgerufen, sich ebenso daran zu beteiligen. Dies ist von Nöten, wenn wir alle an einem Strang ziehen und etwas erreichen wollen.

Zu diesem Zwecke hat König Stefan I. von Preußen in seinem letzten Dekret 07-2017 zur Mobilmachung einer friedenssichernden Armee zum Schutze des Volkes aufgerufen. Daran kann jeder Mann und jedes Weib, der/das sich berufen fühlt, teilnehmen.

Warum eine Armee? Das werden sich viele Fragen. Und, passt der Begriff Friedensarmee überhaupt zusammen? Ja und nein.

Wenn wir den Begriff Armee in ihrem Ursprung deuten, dann handelt es sich dabei landläufig um eine militärische Streitmacht, welche mit Waffengewalt ein Land oder ähnliches verteidigt – das ist richtig. Armèe kommt aus dem Französischen und heißt: aufrüsten, ausrüsten, bewaffnen. Im Lateinischen heißt Armee „arma“, was auch so viel heißt wie bewaffnen. Diese Begrifflichkeiten passen eigentlich nicht zu einer Friedensmission – auch das ist, oberflächlich betrachtet, richtig.

Und doch mussten wir diesen Begriff verwenden, um nach außen hin handeln zu können. Wer bei einem Würfelspiel mitmacht, braucht Würfel.

Zwar distanzieren wir uns von jeglicher Gewalt, was aber nicht heißen soll, dass wir nicht bewaffnet wären. Unsere Waffe ist unser Verstand, unsere Munition die preußischen Tugenden. Wenn sich jeder, der etwas verändern möchte, unter Eid bereit erklärt, seinen aktiven Dienst zum Schutz von Männern, Weibern, Knaben und Mädchen zu leisten, dann verfügen wir über eine nie dagewesene Macht, einen friedlichen Weg zu einer besseren Welt zu beschreiten.

Diesbezüglich haben wir einen Vorgang gewählt, der die Anonymität eines jeden Einzelnen gewährleistet. Wer einen Eid ablegt, tut dies in erster Linie für sich selbst (leiblicher Eid) und vor der Schöpfung. Deshalb bitten wir darum, sich die Bereitschaftserklärung für den aktiven Dienst genau durchzulesen und zu verstehen. Wer Fragen dazu hat, möge uns diese bitte stellen, über das Kontaktformular.

In Respekt und Achtung vor dem Deutschen Volk
In Liebe und Dankbarkeit für den Schöpfer

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s