Verlautbarung des Privatsekretärs von König Stefan I von Preussen vom 29 Mai 2017 

veröffentlicht am 6/6/2017

Hoch geachtete Männer und Weiber Preußens,
hoch geachtete Freunde des Preußischen Volkes,

der Privatsekretär von Stefan I. von Preußen hat sein Büro nun offiziell innerhalb in einer UN-Mission, die sich in einer Schutzzone nach Genfer Abkommen 0.581.51 befindet, in Betrieb genommen.

Jegliche leibhaftigen Angriffe gegen den Privatsekretär werden ab sofort als politische Verfolgung gewertet und nach New York gemeldet. Die UN-Mission in der Schutzzone ist international anerkannt und bietet dem Privatsekretär nun ausreichenden Schutz gegen Söldner.

Bitte hier weiterlesen: http://www.koenigreich-preussen.net/blog/verlautbarung-des-privatsekretars-von-konig-stefan-i-von-preussen-vom-29-mai-2017

 

Bild

Die offizielle Flagge der Parlamentarischen Monarchie Preußen
Die Parlamentarische Monarchie Preußen

Wie in dem Dekret 06-2017 vom 14.05.2017 proklamiert und in der Verlautbarung vom 16.05.2017 beschrieben, wird es fortan ein Tor zur kommerziellen Welt geben. Dieses Tor (Gate) gibt dem Königreich Preußen durch König Stefan I. von Preußen die Möglichkeit in kommerzielle Verhandlungen zu treten.

Bei der Parlamentarischen Monarchie Preußen handelt es sich um eine dem Königreich Preußen untergeordnete Entität. Diese stellt den Schutz der vorhandenen kommerziellen Strukturen dar, ohne dabei die Rechte des Königreich Preußen unterzuordnen.

Warum eine eigene Flagge?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s