Unbemerkt von der Öffentlichkeit schließt die „Clinton-Stiftung“ ihre Pforten!

hinzugefügt am 27/1/17:  die CLINTON FOUNDATION ist tot, es lebe die OBAMA FOUNDATION  😉
https://www.obama.org

_______________________________________________________________

Während sich alle auf die Amtseinführung von Präsident Trump vorbereiteten,
kam von der Clinton-Stiftung eine wichtige Ankündigung, die kaum Interesse fand:

Sie schließt ihre Pforten.

Auch Deutschland soll Millionen Euro gespendet haben.

Kein Geheimnis mehr: Die „Clinton-Foundation“ erhielt 140 Millionen Dollar, nachdem Hillary Geschäfte als Aussenministerin von
amerikanischen Rüstungskonzernen und deren Abnehmer im Nahen Osten bewilligt hatte.

Stiftungen und Vereine: Was Sie hier erfahren, wird Ihren steuerlichen Horizont definitiv erweitern – hier weiter!

Unbemerkt von der Öffentlichkeit schließt die Clinton-Stiftung ihre Pforten!

Ein Artikel von investors.com: The Clinton Foundation Is Dead — But The Case Against Hillary Isn’t – übersetzt von den Netzfrauen,
Mein Dank, sagt Maria Lourdes!

Die Clinton Foundation ist eine gemeinnützige Stiftung, die der 42. Präsident der Vereinigten Staaten, Bill Clinton, nach seinem Ausscheiden aus dem Weißen Haus 2001 gründete und die sich der Bekämpfung von u. a. AIDS verschrieben hat. 

Bereits im November 2016 gab die australische Regierung bekannt, die Partnerschaft mit der von Skandalen gezeichneten Clinton- Stiftung nicht mehr weiter zu verlängern. Während der 10 Jahre andauernden Partnerschaft wurden Steuergelder in Höhe von 88 Millionen Dollar an die Stiftung überwiesen. Die Clinton Foundation war in Australien in die Kritik geraten. Es wurde als „schwarze Kasse“ beschrieben, ist nach wie vor im Mittelpunkt einer Untersuchung des FBI und eine Enthüllung über Reisekosten in Höhe von mehr als $ 50 000 000 führten dazu, dass keine Gelder mehr gezahlt werden sollten.

Wir hatten bereits berichtet, dass zu den Spendern der Clinton -Stiftung auch die Vereinigten Arabischen Emirate, Saudi Arabien, Oman, Australien und eine kanadische Regierungsagentur, die die Keystone XL Pipeline vorantreibt, gehörten. Bill Clinton hatte die Stiftung nach seiner Präsidentschaft 2001 gegründet. Neben dem Ex-Präsidenten waren auch Hillary und Tochter Chelsea Clinton in die Leitung der Stiftung eingestiegen.

Hillary Clinton schied mit der Bekanntgabe ihrer Präsidentschaftskandidatur 2015 aus dem Vorstand aus. Hillary Clinton wollte Präsidentin werden – negative Schlagzeilen konnte sie da nicht gebrauchen – denn auch ihr Konkurrent Bernie Sanders hatte eine große Fangemeinschaft. Das Ende ist bekannt. Letzten Freitag wurde Donald Trump als  45.Präsident der USA vereidigt.

Der frühere US-Präsident Bill Clinton und seine Frau Hillary haben nach einer Untersuchung der «Washington Post» im Laufe der Jahre mindestens eine Milliarde Dollar an Spenden für ihre politischen Karrieren gesammelt. Der Zeitung zufolge gelang es dem Ehepaar außerdem, zwei Milliarden Dollar an Spenden für die Clinton Foundation zu erhalten.

Auch die Bundesregierung war im November 2016 in die Kritik geraten, denn neben dem Bundesumweltministerium ist auch das Staatsunternehmen GIZ (Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit) als Spender von mindestens einer Million Dollar aufgelistet.

Doch ist die Clinton-Stiftung nun am Ende?

Wir haben dazu einen Beitrag für Sie übersetzt, der in Investors, einer Finanzzeitung veröffentlicht wurde.

Artikel weiterlesen: https://lupocattivoblog.com/2017/01/24/unbemerkt-von-der-oeffentlichkeit-schliesst-die-clinton-stiftung-ihre-pforten/

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s