Flache Erde: Video „Flachwelt Ade“ widerlegt

Gastbeitrag vom 12.7. auf euronia.com/flache-erde-blog

Wer mit Vertretern der Kugelerde-Fraktion diskutiert, wird sehr häufig stolz zu hören bekommen, dass es ja ein Video gebe, das, am Bodensee aufgenommen, „beweise“, dass bereits nach 6 km Beobachtungsdistanz Bootsrümpfe verschwunden seien und die Erde demzufolge rund sein müsse. Das Video scheint die uralte Behauptung zu bestätigen, dass Bootsrümpfe aufgrund der „Krümmung“ der Erde „hinter dem Horizont“ verschwinden.
Dieses Video finden wir hier: https://www.youtube.com/watch?v=D5Ix5_6WGWM.

Meine Kritik an diesem Video war von Anfang an, dass es insofern sehr unwissenschaftlich ist, als keinerlei Kontroll- also zumindest Wiederholungs-Beobachtungen vorgenommen wurden. Jedenfalls sagt das Video nichts dazu aus. Anscheinend (sofern ich die Angelegenheit sehr wohlwollend betrachte) hat Herr Tobler, der Autor dieses Videos, das „nächst beste“ Ergebnis genommen, das die Kugelerde zu belegen scheint. Nicht so wohlwollend betrachtet, könnte einem in den Sinn kommen, dass einfach nur so lange immer wieder Ergebnisse produziert wurden, BIS das im Video festgehaltene Ergebnis beobachtet werden konnte. Wie es wirklich war, wird wohl nur Herr Tobler selber wissen.
Darum geht es hier aber nicht.

Allerdings wird die Luft für diejenigen, die mit diesem Video die Kugelerde „beweisen“ wollen, jetzt nicht nur dünn, sondern quasi frei von Sauerstoff, denn ich veröffentliche hier einen Gastbeitrag von einem Akademiker (der bis jetzt nicht namentlich genannt werden möchte), der in guter wissenschaftlicher Manier tatsächlich WERTFREI beobachtet hat.
Seine Beobachtungen zeigen, dass Toblers Video wohl einfach nur atmosphärische Effekte durch LUFTSPIEGELUNGEN zeigt, die nach UNTEN spiegeln und dadurch den Eindruck erwecken, als seien die Bootsrümpfe „hinter dem Horizont“. Sie sind nicht mehr sichtbar; so viel steht fest. Die Ursache ist aber wohl eine ganz andere als die, die uns Herr Tobler so selbstsicher vermittelt. Dass dem so ist, zeigen ja auch längst meine Fotos der über eine Distanz von 21 km vollständig sichtbaren Schlosskirche Friedrichshafen.

Hier also nun der Gastbeitrag:

Beobachtungen zur Sichtweite in der Lübecker Bucht

Die im Folgenden gezeigten Bilder wurden im Rahmen eines Sommerurlaubs von Niendorf am Timmendorfer Strand aus mit einer auf ein Stativ montierten Nikon P900 aufgenommen.
Ich möchte vorausschicken, dass die Bilder und die Interpretation der Ergebnisse sicherlich keinen „strengen“ wissenschaftlichen Ansprüchen genügen können. Dazu wären dann noch genaue Wetterdaten zu erheben gewesen (Wasser- und Lufttemperatur, Luftfeuchte etc.), um auf deren Einfluss auf die atmosphärischen Eigenschaften rückschließen zu können. Die Aufnahmen dienten einem ersten „groben“ Überblick.

Artikel weiterlesen: http://euronia.com/de/flache-erde-blog/157-die-erde-ist-flach-video-flachwelt-ade-widerlegt-ein-gastbeitrag

Ein Kommentar

  1. Ich finde es, unwissenschaftlich zur Kenntnis genommen, lustig, daß die Vertreter der einprogrammierten Erkenntnisse immer so sehr wenig zu sagen haben, da wohl“der Völker frommer Kinderglauben“ auch keinerlei tiefergehende Beweise erfordert-währenddessen „die andere Seite“ sich erdenklichste Mühe gibt und mit Konjunktiven und Nebensätzen auch noch weitere Möglichkeiten offenläßt, hier wirklich anstrengend akribische Forschungen betreibt, die von den Unbelehrbaren Oberlehrern aber leider nicht im Entferntesten gewürdigt wird,oder besser gewürdigt werden -kann.

    Diese Steilvorlagen der offen gelassenen Möglichkeiten werden nach meiner Erfahrung von den Infantilisten niemals angenommen, sondern voll stölzlicher Gewißheit verkünden sie Dinge, deren wahrhafte Überprüfung ihnen ferner liegt als der Mars einer Ameise.

    Ich fand die rasende Kugel immer schon merkwürdig und fühle mich sehr viel wohler bei dem Gedanken, daß sie eine Erfindung einer diktatorischen Schicht ist, die den Fleissigen Händen ,von deren unermüdlicher Arbeitswut man lebt,suggerieren will, daß ein Entkommen leider nicht möglich ist.

    Danke an alle, die sich Mühe geben, die Menschheit weiterzubringen und selbständig denken können und vor allem, die es auf sich nehmen, die undankbaren Infantilisten zu informieren.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s