Wie kann die Sonne im Südsommer südlich des südlichen Wendekreises aufgehen?

Forschung Flache Erde – Wie viele Sonnen umkreisen die flache Erde ?

oder …  Wo liegen die südlichen Kontinente tatsächlich?
Wenn am 1. Januar die Sonne in Luxemburg (49°N) auf 126° aufgeht, in Santo Domingo (Ecuador  0°) auf 113°, dann sollte man logischerweise annehmen, dass, je weiter man sich südlich bewegt, der Sonnenaufgangspunkt sich nach Norden hin verschiebt. Dem ist allerdings nicht so, in Puerto Williams ( Chile 55° S ) geht sie am 1. Januar auf 135° auf. Also Richtung Ost-Süd-Ost. Und sie geht im Südwesten unter. Dabei sollte sie hier im Nord-Osten aufgehen und im Nordwesten untergehen! Mehr im folgenden Artikel von Dr. Matthias Kleespiess:

Die Erde ist flach: Wie viele Sonnen umkreisen die flache Erde oder: Wie kann im Südsommer die Sonne südlich des südlichen Wendekreises aufgehen?

Update 1 mit weiteren Infos vom 16/4/16 hier klicken
Update 2 vom 3/5/16 hier klicken

Mir ist bewusst, dass einige meiner geschätzten und wohl auch einige der geneigten Leser bereits beim Lesen des ersten Teils der Überschrift dieses Artikels „aussteigen“. Das ist völlig in Ordnung. Laut Gorbatschow bestraft denjenigen das Leben, der zu spät kommt und wer zu früh aussteigt, kommt ganz sicher zu spät.

Ganz entgegen meiner sonstigen Gewohnheiten, mich nur mit direkten Beobachtungen der flachen Erde selber oder ihrer beiden dominanten „Gestirne“, Sonne und Mond, zu beschäftigen, befasse ich mich in diesem Artikel mit Beobachtungen, die jeder interessierte Leser SOFORT anhand des Internets nachvollziehen kann. Wie diejenigen, die sich mit dem Thema „Flache Erde“ beschäftigen und dafür offen sind, sicherlich bereits bemerkt haben, ist der URSPRÜNGLICHE Zugang zu diesem Thema ein intuitiver. Wer nur auf seinen Verstand hört, wird, wenn er ihm zuhört, feststellen, dass der Verstand jede Menge teils vollkommen absurder „Argumente“ erfindet, um nur ja nicht zugeben zu müssen, dass er, der Verstand, sich jahre- oder ein ganzes Leben lang geirrt hat.
Wie dem auch sei: auf das hier erörterte Thema wurde ich, wie so oft, rein intuitiv aufmerksam. Als mir klar wurde, was ich hier entdeckt habe, fragte ich mich, wie so oft, warum ich das nicht schon viel früher gesehen habe…
Jedenfalls ist es nun in „der Welt“ und ich stelle meine Beobachtungen, wie immer, gerne zur Diskussion.

Der Kern meiner Beobachtungen ist, dass sich der aus verschiedenen Datenbanken entnehmbare Lauf der Sonne im SÜDLICHEN Teil der Erde, jenseits des so genannten „Südlichen Wendekreises“, mit dem heliozentrischen Unfug-Modell (HUM) sowieso nicht, aber auch nicht mit dem bisherigen Modell der Flachen Erde erklären lässt.
Wer es bis hierher geschafft hat, sollte nun hoffentlich motiviert genug sein, auch meinen weiteren Ausführungen zu folgen ;-).

weiterlesen: http://euronia.com/de/flache-erde-blog/147-die-erde-ist-flach-wie-viele-sonnen-umkreisen-die-flache-erde

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s