Raus aus der Sklaverei des Verstandes

oder: Konzepte, Illusionen und Gedanken, die uns davon abhalten unsere wahre Natur zu erkennen.

Es gibt wahrscheinlich für jeden in seinem Leben einen Zeitpunkt, an dem er/sie erkennt, dass etwas mit der Welt nicht stimmt. Manche nennen es „aufwachen“, andere nennen es „bewusst werden“ und es hängt von Mensch zu Mensch ab, was der Auslöser ist, für eine dann beginnende Suche nach der Wahrheit über die Welt, in der leben.

Meistens eine Suche, die uns immer tiefer „ins Kaninchenloch“ eindringen lässt, man entdeckt nach und nach all die Manipulationen und Täuschungen, und stellt fest: ALLES IST manipuliert und kontrolliert von einigen Wenigen, und es betrifft tatsächlich JEDEN Lebensbereich:

gesteuerte Medien, kontrolliertes und manipuliertes Bildungs- und Forschungssystem, das betrügerische babylonische Zauber-Geld System der Bankster, Finanzsklaverei, die „Religionen“ und das ganze „Trenne und Herrsche“ System der ReGIERungen, Geheimgesellschaften und die militärische Machtstruktur, welche die verschiedenen Systeme innerhalb der Struktur auf einer „need-to-know“ Basis leitet, Mensch/PERSON, das „unendlich expandierende“ Handels- und Wirtschaftssystem der multinationalen Grosskonzerne mit dazu gehöriger Zerstörung von Natur und Menschen, die krankmachende Pharmaindustrie, Impfungen, manipulative Gentechnik, Nano-Technologie, Chemtrails, menschliches Klonen, Bewusstseinskontrolle & -manipulation durch Symbole, Sprache, subliminale Botschaften und Frequenzen, HAARP, RFID Mikrochips, schwarze Magie und Beschwörungen, inszenierte Terror-Ereignisse, … (diese Liste ist sicher nicht vollständig!)

Im Laufe der Zeit stellt man fest, dass die meisten alternativen Medien ebenfalls vom System gesteuert sind, um jene aufzufangen, die anfangen selbstständig zu denken und sie wieder in kontrollierte Bahnen zu lenken. Man erkennt, dass bereits uralte Texte manipuliert wurden und kommt an den Punkt, an dem sich die Frage stellt: … Was nützt mir eigentlich dieses ganze Wissen? Was ist tatsächlich wahr, was ist wiederum nur Desinformation? Ist alles bloss Beschäftigungstherapie, ein Verwirrspiel mit einer kleinen Dosis verdrehter Wahrheit, um uns davon abzuhalten die Wahrheit tatsächlich zu entdecken??

Wir fallen doch nur von einem Konzept ins nächste! Es ist dabei sowas von egal, ob man sich für die „rote“ oder die „blaue“ Pille entscheidet, es ist immer noch das System, die Matrix, das Spiel.

Was ist ein Konzept ?

Laut Definiton im Duden:

  1. skizzenhafter, stichwortartiger Entwurf, Rohfassung eines Textes, einer Rede o. Ä.
  2. klar umrissener Plan, Programm für ein Vorhaben
  3. Idee, Ideal; aus der Wahrnehmung abstrahierte Vorstellung

abstrahieren:

  1. aus dem Besonderen das Allgemeine entnehmen, verallgemeinern
  2. von etwas, von sich absehen, auf etwas verzichten

also aus Allem, was ist, einen Teil entnehmen und auf den Rest verzichten.

Ein Konzept ist ein Teil von allem, was ist. Es ist nicht das Ganze und kann somit nicht die WAHRHEIT sein.
Ein Konzept ist alles, was in Worte gefasst wird, um anderen etwas „be-greif-lich“ zu machen. Es sind Gedankenstrukturen, Versuche etwas zu erklären.

Wenn man sich für dies oder jenes Konzept entscheidet, weil es einen überzeugt, oder mit einem resoniert, schränkt man sich in seiner Denk- und Handlungsweise ein.

Wir werden sehr früh konzeptualisiert, und zwar ab dem Zeitpunkt, wenn wir sprechen lernen.

konzeptualisieren: (Synomyme)

entwerfen, konstruieren, konzipieren, projektieren, skizzieren, stylen

Wir werden also gestylt, unsere Wahrnehmung wird konstruiert. Das, was nicht ins Konzept passt, wird vom Verstand ausgeblendet. (1)
Es ist unser Verstand, der unsere Realität interpretiert, sie ist eine abstrahierte Vorstellung unserer Wahrnehmung von allem, was ist.

Wir sind ständig Konzepten ausgesetzt, die uns in vielfältiger Weise nur trennen: in Beziehungen, Forschung, Bildung, Religion, Medien, Gesundheit, … ob mainstream oder alternativ.

Jede Identifikation des Verstandes mit einer Rolle als Mann/Frau, Beruf, Rasse, Religion, Überzeugung, …  ist ein von ihm selbst erschaffenes Konzept.
Alles, was diese Identifikation bedroht, wird natürlich sofort bekämpft. Gerne wird versucht andere Menschen von den eigenen Konzepten zu überzeugen, mitunter auch durch Gewalt.

Wir sind ständig Gedanken ausgesetzt, die den Verstand beschäftigt halten.

Jedoch: es sind nicht UNSERE Gedanken und nicht UNSER Verstand. Wir sind geistige Wesen in einem organischen Körper. Wir sind Bewusstsein, reine Energie.
Auch dies ist wiederum ein Konzept, weil es etwas ist, was wir mit dem Verstand nicht begreifen können, was mit Worten beschrieben wird und somit wiederum ein- und beschränkt, und es nicht die Wahrheit ist und sein kann.

Konzepte sind immer Illusionen und Gedanken helfen dabei uns von unserer WAHREN Natur, der allumfassenden Weisheit getrennt zu halten. Wenn wir agieren, reagieren oder widerstehen, glauben wir an diese Konzepte und machen sie dadurch zu unserer Realität. Innerhalb der Konzepte sind wir manipulierbar. Wir stecken Energie in diese Konzepte (dabei ist es völlig egal um welches Konzept es sich handelt), nähren sie und halten sie dadurch am Leben.

Raus aus dem Spiel?

Ja, aber nicht INNERHALB der Konzepte!

Die Antwort auf die Frage, ob der Einzelne oder auch Gruppen etwas am System/Realität ändern können, so wie ich es kapiert habe, versuche ich nun in Worte zu fassen 😉

Allumfassendes Bewusstsein erschafft alles, was ist, dauernd, in jeder Sekunde. Es erschafft dich, mich, Bienen, Hunde, Katzen, das Erdmagnetfeld, Chemtrails, HAARP, …, einfach ALLES.
Es ist weder „mein“ Bewusstsein, noch „dein“ Bewusstsein, aber wir alle sind ein Teil davon und auf dieser Ebene alle miteinander verbunden. Individualität ist eine Illusion.
Dieses allumfassende intelligente Bewusstsein erschafft aus sich heraus, und aus Gründen, die wir nicht begreifen können, da der Verstand dies nicht in Worte fassen kann.
Es geschieht jedoch nichts zufällig, und es geschieht nichts, was nicht geschehen soll.

Auch dies ist wiederum … ein Konzept, allerdings eines, was vermutlich der Wahrheit ziemlich nahe ist.

Wir können die Wahrheit nicht mit dem Verstand erfassen, da er nicht aus seiner Struktur ausbrechen kann. Aber es gibt eine Ebene über dem Verstand und hier finden wir wahre Weisheit, wahres Erkennen, wahres Verstehen, wahre Freiheit und wahres Glück. Es zu benennen, bedeutet es zu konzeptualisieren.

In unserem Leben geht es nicht darum, die Welt zu „verändern“, eher den „Weg nach Hause“ zu finden, den EXIT aus diesem Spiel, den Illusionen von „Realität“, dieser riesigen „Truman Show“.

Wo geht’s zum EXIT? Was kann ich tun?
– aufhören sich mit Konzepten zu identifizieren und innerhalb dieser zu reagieren (sie werden dadurch genährt)
– herausfinden weshalb man noch in Resonanz mit diesem oder jenem Konzept ist und warum „äussere“ Ereignisse als Ursache betrachtet werden
– aufhören Situationen/Ereignisse kontrollieren zu wollen
– weniger denken, mehr fühlen
– bewusst und aufmerksam im JETZT leben, im Fluss des Lebens sein, das Leben beobachten ohne mit Ereignissen in Resonanz zu gehen

Alles, was für jeden einzelnen von uns bestimmt ist (uns zufällt) wird sich genau zur richtigen Zeit (und keine Sekunde früher!) in unseren Leben zeigen und wir wissen dann genau, was zu tun oder nicht zu tun ist.

Alles, was ist, ist genau so, wie es sein muss, denn sonst wäre es nicht so. Alles läuft automatisch ab und alles geschieht in einem grossen Zusammenhang. Wir können nichts ändern … und brauchen auch nichts ändern.

Der Frequenzwechsel oder Bewusstseinswandel findet statt und nichts wird dies aufhalten können.

truman_exit

Links:

(1) Das, was nicht ins Konzept passt, wird vom Verstand ausgeblendet:
Die grosse Illusion.
Ein hypnotisierter Mann sieht durch seine Tochter hindurch, die vor ihm steht, auf eine Taschenuhr.
http://www.fit-ja.de/tipps/diegroeillusion/index.html

Weiterführender Artikel:
ein Konzept 😉 den Gedankenschwall zu stoppen, „Stille ins Oberstübchen“ und „Frieden im Körper“ einkehren zu lassen:
Erwachen – was ist das?
https://www.sein.de/erwachen-was-ist-das/

Inspiration für diesen Artikel war ein interessanter E-mail Austausch vor einigen Tagen, ein paar „äussere“ 😉 Denkanstösse und der Link zu folgendem Video: Haben wir einen freien Willen?  ein Interview von Jo Conrad mit Alexander Wagandt von 2010

9 Kommentare

  1. Nutze deinen Verstand dafür, wozu er da ist. Wegmachen und vergessen er nichts, auch wenn du es verschiebst und es daher nicht mehr im Fokus ist. Kläre deine Interessenskonflikte.

    Gefällt mir

  2. Was ist die Matrix?
    Ein Handelssystem der Arbeitsteilung, die das Leben für den Einzelnen erleichtern soll. Durch outsourcing deiner Aufgaben, sorgt es dafür, das du dich nicht mehr kümmern mußt. Viele geben ihre zentralen Aufgaben ab und erfüllen nur noch die Spezialfunktionen – im Vertrauen darauf, das dies schon jemand anders erledigen würde. Wenn das alle machen, ist dies natürlich nicht der Fall.

    Es gibt ein schönes Kinderbuch von David McKee: „Du hast angefangen! Nein, Du!“
    Es geht um einen roten Kerl und einen blauen, die ein Berg trennte. Eines Tages hatte der Berg ein Loch und sie konnten miteinander sprechen. Eines Abends rief der Blaue durch das Loch: Siehst du, wie schön das ist? Die Sonne geht unter. Der Tag geht.. Der Rote erwiderte, das sei ja Quatsch, denn die Nacht kommt. Es entstand ein großer Streit und die beiden zerstörten den Berg, bis sie alles sahen.

    Gefällt mir

  3. Jedes künstliche Handelssystem ist nur so gut, wie die Teilnehmer es machen.
    Die orginale Matrix stellt die Natur. Dies ist kein Blueprint – keine Blaupause.

    Gefällt mir

  4. Wenn man sich selbst fragt, wie es denn zu all den Zuständen, die wir sehen, kommen konnte, finde ich nur eine schlüssige Antwort.

    Wer individuell und kollektiv geflissentlich die Stimme der Vernunft überhört, der kommt nicht nur soweit, sondern verliert sie – mit allen sich daraus ergebenden Konsequenzen. Einen funktionierenden Verstand (der Interessenskonflikte löst) ohne Vernunft (die nichts Gesundes für Krankes opfert) gibt es leider nicht käuflich zu erwerben. Das diese nicht ganz unwichtig zur Erhaltung des körpereigenen Immunsystems (auch eine originale Matrix ‚Handelssystem‘) sind, mag noch ergänzend angemerkt sein.

    Gefällt mir

  5. guter Text. Ich will versuchen die Realität darzustellen:
    Wir sind Wesen in/mit einem Körper und wissen NIX. Wir bekommen ein Paar Dinge beigebracht um zu überleben und in der Gesellschaft unseren Weg zu machen. DAS WARS. PUNKT. ENDE. MEHR WISSEN WIR NICHT. ALLES ANDERE IST KONZEPT.

    Noch eine kleine These dazu von mir:
    Da viele diese Ungewissheit nicht ertragen (mich kotzt sie auch an), haben sie begonnen, Thesen über höhere Zusammenhänge zu erschaffen. Zudem denke ich, dass viele mit der Existenz hier als Mensch innerlich unzufrieden sind. Daher sehnen sie sich nach etwas Besserem / Höherem oder zumindest Sinnvollem. Daher die vielen Konzepte und der massive Kampf um sie. Im Leben eines Unzufriedenen ist das Konzept GRUNDSÄULE DER EXISTENZ. Wer innerlich glücklich ist mit seiner Situation, hinterfragt nicht und baut keine Konzepte !

    Ich denke, dass wir als Mensch diese Matrix nicht verlassen können. Wir bleiben bis zum Tod Bestandteil der Matrix. Was danach kommt und ob überhaupt was danach kommt … tja … es gibt Hinweise (z.B NDEs) aber seien wir ehrlich: Wir wissen es nicht !

    Gefällt mir

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s