Monat: November 2015

Featured Image -- 1921

Was ist Wirklichkeit? (Videos)

DENKE-ANDERS-BLOG

lsd frame hofman.jpg

Was ist Wirklichkeit? Albert Hofmann sieht diese als Produkt einer Wechselbeziehung zwischen der inneren geistigen Welt und der äusseren materiellen Welt. Die äussere Welt umfasst in seiner Betrachtung das gesamte materielle und energetische Universum inklusive unserer Körperlichkeit. Als innere Welt bezeichnet er das menschliche Bewusstsein, das sich einer wissenschaftlichen Begriffsbestimmung entzieht, da man das Bewusstsein braucht, um den Begriff zu definieren. Hofmann postuliert, dass nur eine einzige äussere Welt existiert, während es so viele innere Welten gibt wie Individuen. Den Begriff der Wirklichkeit benutzt er für die Welt, die wir mit unseren Sinnen erleben. Wirklichkeit ist nicht vorstellbar ohne ein Ich, das sie als Subjekt erlebt. Sie ist das Produkt der Wechselbeziehung zwischen materiellen und energetischen Signalen aus der Aussenwelt und dem empfangenden Bewusstsein im Inneren. Fehlt entweder der Sender oder der Empfänger, kommt keine Wirklichkeit zustande.

lsd-frame2.jpg

Hofmann verdeutlicht, dass unsere Sinne nur einen sehr begrenzten Teil der Wellen aus…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.029 weitere Wörter

Raus aus der Sklaverei des Verstandes

oder: Konzepte, Illusionen und Gedanken, die uns davon abhalten unsere wahre Natur zu erkennen.

Es gibt wahrscheinlich für jeden in seinem Leben einen Zeitpunkt, an dem er/sie erkennt, dass etwas mit der Welt nicht stimmt. Manche nennen es „aufwachen“, andere nennen es „bewusst werden“ und es hängt von Mensch zu Mensch ab, was der Auslöser ist, für eine dann beginnende Suche nach der Wahrheit über die Welt, in der leben.

Meistens eine Suche, die uns immer tiefer „ins Kaninchenloch“ eindringen lässt, man entdeckt nach und nach all die Manipulationen und Täuschungen, und stellt fest: ALLES IST manipuliert und kontrolliert von einigen Wenigen, und es betrifft tatsächlich JEDEN Lebensbereich:

gesteuerte Medien, kontrolliertes und manipuliertes Bildungs- und Forschungssystem, das betrügerische babylonische Zauber-Geld System der Bankster, Finanzsklaverei, die „Religionen“ und das ganze „Trenne und Herrsche“ System der ReGIERungen, Geheimgesellschaften und die militärische Machtstruktur, welche die verschiedenen Systeme innerhalb der Struktur auf einer „need-to-know“ Basis leitet, Mensch/PERSON, das „unendlich expandierende“ Handels- und Wirtschaftssystem der multinationalen Grosskonzerne mit dazu gehöriger Zerstörung von Natur und Menschen, die krankmachende Pharmaindustrie, Impfungen, manipulative Gentechnik, Nano-Technologie, Chemtrails, menschliches Klonen, Bewusstseinskontrolle & -manipulation durch Symbole, Sprache, subliminale Botschaften und Frequenzen, HAARP, RFID Mikrochips, schwarze Magie und Beschwörungen, inszenierte Terror-Ereignisse, … (diese Liste ist sicher nicht vollständig!)

Im Laufe der Zeit stellt man fest, dass die meisten alternativen Medien ebenfalls vom System gesteuert sind, um jene aufzufangen, die anfangen selbstständig zu denken und sie wieder in kontrollierte Bahnen zu lenken. Man erkennt, dass bereits uralte Texte manipuliert wurden und kommt an den Punkt, an dem sich die Frage stellt: … Was nützt mir eigentlich dieses ganze Wissen? Was ist tatsächlich wahr, was ist wiederum nur Desinformation? Ist alles bloss Beschäftigungstherapie, ein Verwirrspiel mit einer kleinen Dosis verdrehter Wahrheit, um uns davon abzuhalten die Wahrheit tatsächlich zu entdecken??

Wir fallen doch nur von einem Konzept ins nächste! Es ist dabei sowas von egal, ob man sich für die „rote“ oder die „blaue“ Pille entscheidet, es ist immer noch das System, die Matrix, das Spiel.

(mehr …)

Die Erde ist flach: die Mondphasen

werden NICHT durch die unterschiedliche Stellung des „Kugelmondes“ zur „Kugelerde“ verursacht

Ich liebe es, den Mond zu beobachten. Eineseits, weil er seit alters her mit verschiedenen Mysterien verbunden wird, andererseits, weil wir gerade an ihm, der immer auch in Verbindung mit „Illusion“ gebracht wird, die Realität im Verhältnis zum heliozentrischen Unfug-Modell besonders leicht erkennen können.

Das heliozentrische Modell sah sich natürlich der Herausforderung gegenüber, ALLE beobachteten Effekte mit einfachen „Uhrwerk“-Bewegungen verschiedener angeblicher Kugelkörper in ganz verschiedenen „Bahn“- oder sonstigen Relationen zueinander zu erklären. Der Mond mit seinen interessanten Phasen und anderen außergewöhnlichen Effekten (dazu später mehr) nimmt dabei aus meiner Sicht eine Sonderstellung ein, nicht nur, weil er wegen seiner Größe so leicht zu beobachten ist.Der Mond zeigt uns immer dieselbe Seite und immer dieselben Strukturen, jedenfalls solange sie beleuchtet sind. Er macht es daher sehr schwierig bis unmöglich, direkte Beobachtungen „wegzudiskutieren“ oder umzudeuten.
Die – hoffentlich – nun wieder verstärkt einsetzende Beobachtung des Mondes ganz einfach nur von der Erde aus durch Interessierte jedweder Art und jedweden Bildungshintergrundes – vor allem ausserhalb des so genannten „Expertentums“ – könnte sich deshalb als Achillesferse des vollkommen antiquierten, vollkommen starren, rein mechanistischen und im Endeffekt höchstens lächerlich ansatzweise („Erklärung“ des Sonnenauf- und Untergangs) zutreffenden heliozentrischen Modells erweisen und seinen Untergang einläuten.
Wir werden sehen….

Sehen wir uns, wie so oft, zunächst die Erklärung des heliozentrischen Modells der Mondphasen an. Wikipedia liefert, ebenfalls wie so oft, ein nettes Bildchen dazu:

Mond Grafik1

Quelle des Bildes: https://de.wikipedia.org/wiki/Mondphase undhttps://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/2/26/Mond_Grafik1.jpg

Artikel weiterlesen:  http://euronia.com/de/flache-erde-blog/144-die-erde-ist-flach-die-mondphasen-werden-nicht-durch-die-unterschiedliche-stellung-des-kugelmondes-zur-kugelerde-verursacht

Wichtiges Update 

http://euronia.com/de/flache-erde-blog/145-die-erde-ist-flach-wichtiges-update-zur-drehung-der-sichtbaren-mondscheibe

Die Erde ist flach: Sonne und Mond

können sich kaum gleichzeitig um 2 senkrecht aufeinander stehenden „Kugelachsen“ drehen

Die im folgenden vorgestellten Beobachtungen „beweisen“ selbstverständlich nicht, dass die Erde flach ist. Den direkten, unmittelbaren Beweis für die flache Erde habe ich bereits durch die Beobachtungen von meiner Frau und mir am Bodensee erbracht.

Die nachfolgenden Bilder der DREHUNG der sichtbaren Scheibe von Sonne und Mond zeigen aber erneut, dass das heliozentrische Weltbild vollkommener Humbug ist, weil es wesentliche grundlegende Bewegungen unserer beiden prominentesten Himmelskörper, die darüber hinaus wenigstens im Falle des Mondes jeder Interessierte bereits mit einem handelsüblichen Fernglas jederzeit beobachten und überprüfen kann, ganz einfach ausblendet und, schlimmer noch, selbst wenn sie nicht ausgeblendet würden, überhaupt nicht zu erklären vermag (was dann wiederum sofort erklärt, weshalb sie wohl ausgeblendet werden).
Im heliozentrischen Weltbild dreht sich der Mond angeblich um seine mehr oder weniger parallel zur „Erdachse“ stehende Achse mit EXAKT der Geschwindigkeit um seine angebliche Planeten(=Kugel)-Achse, dass, da er darüber hinaus angeblich im Abstand von ca. – im Mittel – 384.400 km um die Erde rotiert, die Überlagerung seines Umlaufs um die Erde mit seiner „Eigenrotation“ immer, zu jeder Zeit, dazu führt, dass NUR eine Seite für uns sichtbar ist. Allein dieser angebliche Zufall einer Überlagerung zweier darüber hinaus noch komplexer „Kreis“-Bewegungen (die Bahn des Modes um die Erde ist angeblich ausgeprägt ellipsenförmig) mit dem Ergebnis, dass DESHALB immer nur eine Seite sichtbar sein soll, klingt für den nüchternen Denker recht märchenhaft.

Artikel weiterlesen:  http://euronia.com/de/flache-erde-blog/142-die-erde-ist-flach-sonne-und-mond-koennen-sich-kaum-gleichzeitig-um-2-senkrecht-aufeinander-stehenden-kugelachsen-drehen

Die Erde ist flach:

der massive Helligkeitsunterschied zwischen der „Mittagssonne“ und der „Abendsonne“ wird NICHT durch die Atmosphäre verursacht

Ich hatte hier bereits darauf hingewiesen, dass eine mess- und beobachtbare Helligkeitsreduktion der Sonne zwischen ihrem Höchststand am Mittag und zu dem Zeitpunkt, an dem sie beginnt, hinter dem Horizont zu verschwinden, um den Faktor 250 am 21.7.2015 kaum mit dem heliozentrischen Modell erklärt werden und die Sonne deshalb keine angeblichen ca. 150 Millionen km von der Erde entfernt sein kann.
Allerdings war ich seinerzeit den „Beweis“ dafür schuldig geblieben, dass diese massive Helligkeitsreduktion unter keinen Umständen durch die Atmosphäre verursacht sein kann.

Ein solcher „Beweis“ liegt nun durch weitere Beobachtungen vor. Bedauerlicherweise liegt es in der Natur der Sache, dass bei allen Beobachtungen der Sonne die Beweisführung für jemanden, der nicht über Raumschiffe oder ähnliches verfügt, immer nur indirekt sein kann, weshalb ich das Wort „Beweis“ denn auch in diesem Zusammenhang in Anführungszeichen setze.

Ich bilde zunächst noch einmal die Verhältnisse ab, wie sie sich darstellen würden, wenn die Erde eine Kugel und die Sonne von dieser ca. 150 Millionen km entfernt wäre.

sonne_im_tageslauf

Wäre die Erde eine Kugel, müsste das Sonnenlicht abends, wenn die Sonne kurz davor ist, hinter dem Horizont zu verschwinden, einen wesentlich längeren Weg durch die Atmosphäre zurücklegen als mittags, wenn sie im Zenit steht (streng genommen wird als „Zenit“ nur ein exakter Winkel von 90° gegen den Horizont bezeichnet. Ein solcher Winkel ist aber nur für Länder innerhalb der Wendekreise der Sonne möglich).

Artikel weiterlesen auf:
http://euronia.com/de/flache-erde-blog/141-die-erde-ist-flach-der-massive-helligkeitsunterschied-zwischen-der-mittagssonne-und-der-abendsonne-wird-nicht-durch-die-atmosphaere-verursacht

 

Heliozentrisches Weltbild – eine weitere gigantische Lüge?

Leben wir tatsächlich auf einem kugelförmigen Planeten, der sich mit etwa 1600 km in der Stunde um sich selber dreht und zugleich noch auf einer Umlaufbahn um die Sonne mit einer Geschwindigkeit von rund 107 000 km/Stunde unterwegs ist? Und dann ist das gesamte Sonnensystem auch nochmal um das Zentrum der Milchstrasse mit ungeheurer Geschwindigkeit unterwegs?

Ist die Sonne das Zentrum unseres Sonnensystems, um die sich alle Planeten drehen? Oder ist nicht doch die Erde der Mittelpunkt, über dem sich alle Himmelskörper drehen, so wie die Menschen eigentlich bis vor etwa 500 Jahren angenommen haben?

Vor einigen Tagen waren zwei Videos über die flache Erde auf haunebu7-Blog, die mich dazu bewogen haben, mich näher mit diesem Thema zu befassen.

Einmal das Video The Earth is FLAT – The planes help to prove the plane, sinnlose Flugrouten beweisen die flache Erde.

sinnlose_flugrouten1   sinnlose_flugrouten2

Flüge aus Südamerika über Nordamerika, um nach Australien zu gelangen?  Was beim Kugelmodell völlig sinnlos erscheint, ergibt jedoch völlig Sinn, wenn man sich das Modell der flachen Erde ansieht. Und warum finden keine Flüge über die Antartkis statt?

siehe auch: Die Erde ist doch … flach !

(mehr …)

Featured Image -- 1858

Die erhebende Wirkung von Endorphinen (und 8 Wege, sie zu generieren)

Die Stunde der Wahrheit

Quelle: http://www.openhandweb.org
Übersetzung: Océane

Die Welt sieht sich herausfordernden Zeiten gegenüber. Manchmal können Ereignisse und Umstände sehr heftig werden. Während es positiv ist, unsere Angelegenheiten zu bearbeiten, kann es kontraproduktiv sein, sich zu lange in Negativität zu suhlen, weil man dabei in eine Abwärtsspirale geraten kann. Wie können wir also unsere Köpfe über Wasser halten? Wie können wir das ‚Spielfeld‘ in Balance halten, während wir die Dichte verarbeiten? Nun, eine mögliche Antwort ist ‚die Wirkung der Endorphine‘. Endorphine sind chemische Stoffe, die wir in unseren Körpern produzieren können, um negative Energie zu blockieren und um uns innerlich positiv, erhoben und freudvoll zu fühlen. Wie aktivieren wir also die Endorphine, wenn wir sie brauchen?

Ursprünglichen Post anzeigen 1.098 weitere Wörter

Featured Image -- 1856

Unser Universum ist ein gigantisches und wunderbar detailliertes Hologramm

DENKE-ANDERS-BLOG

In unserem täglichen Leben sind wir nicht bewusst darüber, dass wir tatsächlich in einem Hologramm leben könnten und unsere Existenz eine holographische Projektion ist, nichts mehr. All das, was wir glauben zu sein, in unserer gesamten physischen Welt, ist – in der Tat – nur eine Illusion in einem holographischen Universum, eine der bemerkenswertesten Theorien des 20. Jahrhunderts.

Eine Theorie, die, je nachdem welche Hochschule, Lehrbücher oder Diplomarbeit Sie studiert haben, dadurch entweder unterstützt oder versucht wird abzugelehnen.

Energiefelder werden von unserem Gehirn in ein 3D Bild dekodiert, wodurch die Illusion einer physischen Welt entsteht. Trotz seiner scheinbaren Materialität, ist das Universum eine Art 3-D-Projektion und ist letztlich nicht wirklicher als ein Hologramm.

Unser Gehirn konstruiert mathematisch unsere objektive Wirklichkeit durch die Interpretation von Frequenzen, die letztlich aus einer anderen Dimension, eine tiefere Ordnung des Seins, stammen, die jenseits von Raum und Zeit liegen. Unser Gehirn ist ein Hologramm, verpackt in…

Ursprünglichen Post anzeigen 446 weitere Wörter