Hört bitte auf, Euch ständig einen Krieg vorzustellen! Ihr erschafft ihn mit.

Worte, Gedanken und Emotionen sind unsere Werkzeuge und unsere wahre Macht. Das IST Magie.
Damit wir das nicht erkennen, werden wir dazu erzogen in einer gewissen Weise zu denken.
Pass mal auf deine Gedanken auf, wie oft denkst du in „negierter“ Form? Also Sätze mit „nicht“, „kein“ oder „nein“.
Diese Worte werden nicht wahrgenommen, ist wie die Leertaste, die Energie fliesst in die anderen Worte, das, was du eigentlich nicht möchtest.

Hinzu kommen die subliminalen Botschaften, die Symbole, die benutzt werden, um unser Unterbewusstsein zu manipulieren.
Vor den „Nachrichten“ laufen Bilder mit Licht-Flashs, Kreise, die drehen, und anderes mit den Hypnose und Trance eingleitet werden.

Es ist manchmal nicht einfach sich diesen Energien zu entziehen. Ich kenne das auch, ich kann mich aber immer wieder selber in Balance bringen, wenn ich merke, dass man ich mich wieder habe in eine Richtung hat ziehen lassen.
Keiner ist perfekt, aber wir alle sind perfekt, so wie wir sind. 😉

Sie zeigen uns ihr Drehbuch, ihre Pläne und hoffen, dass genügend Menschen Energie darauf richten, so, dass es sich in der Realität manifestieren kann. Sie brauchen Zustimmung und Energie.
Das IST ganz einfach dunkle Magie.

Stell dir vor … die Menschen erkennen das und benutzen ihre Werkzeuge dann, um für alle Menschen eine bessere, glückliche, friedliche Lebensweise zu erschaffen, TUN und SEIN auf Basis von Kooperation und mit Respekt für Menschen, Tiere und Natur.
Ohne Macht- und Hierarchiestruktur und vor allem ohne Geld. Denn das ist „ihre“ beste Karotte!

Die Stunde der Wahrheit

imageQuelle: http://www.maras-welt.de

Fast jeder kennt doch den Spruch: „Stell‘ dir vor, es ist Krieg und keiner geht hin!“ Genauso bekannt ist auch der Nachsatz, der da heißt: „Dann kommt der Krieg zu euch!“.

Ich möchte jetzt auch gar nicht groß auf die Herkunft dieses Zitates eingehen, für mich ist ausschlaggebend, dass genau dieser Satz, so wie er da steht, in unseren Köpfen eingebrannt ist. So kennt man ihn, so zitiert man ihn, bis heute. Doch hat sich schon mal jemand die Mühe gemacht, zu ergründen, was solche Sätze bedeuten? Ich hab`s versucht und bin zu nachfolgendem Ergebnis gekommen.

Ursprünglichen Post anzeigen 2.196 weitere Wörter

10 Kommentare

  1. Es gibt keine bedauernswerten Opfer von Manipulationen. Alles unterliegt Angebot und Nachfrage, auch wenn es zielgerichtet beeinflusst werden kann.

    Warum gibt es überhaupt Krieg?
    Jeder Mensch, jedes Unternehmen, das sich nicht normal entwickelt sondern die eigenen Krankheiten verschleppt, wird irgendwann unfähig. Insolvenzverschleppung fördert Krieg, da auf diese traditionelle Art und Weise neue, bebaubare Flächen, erschafft werden. Das dies nicht notwendig wäre, da vermeidbar ist, sei erwähnt.

    Gefällt mir

  2. Da der Großteil der globalen Wirtschaft sich seit sehr vielen Jahren in der Insolvenzverschleppung befindet, gibt es schon seit geraumer Zeit Krieg.

    Gefällt mir

  3. Die bessere Frage wäre also, wie beendet man einen Krieg bzw. wie lange wird er geführt? Solange, wie nötig, bis man selbst dazu kommt, seine eigene Unfähigkeit, die Probleme zu lösen, annimmt und akzeptiert. Vorher kann keine Heilung erfolgen.

    Gefällt mir

  4. Wo stehen wir? Verschaffen wir uns einen Überblick.
    In den letzten Jahrzehnten gab es nur zwei grundlegendene Wachstumsmärkte, IT und Gesundheitswesen. Maschinelle Intelligenz gegen menschliche. Maschinen kann man trauen und vertraut diesen gerne und oft blind, gibt aber dafür seine eigenen Fähigkeiten auf, da bequem. Trotzdem muß es ja noch Menschen geben, die die Maschinen beherrschen und programmieren. Leider tun diese es nicht unbedingt im Interesse der Menschen. Es hätte kein Krieg sein müssen. Jedes Unternehmen lebt ausschließlich von den Menschen. Maschinen können Aufgaben übernehmen, diese aber nicht ersetzen.

    Gefällt mir

  5. Sehen wir den Dingen ins Auge, wegschauen hilft nicht.
    Die Abhängigkeit vieler Menschen von vielen Dingen ist so groß, das sehr viele das eigenständige Denken aufgegeben haben. Dies ist immer selbst so entschieden. Die Wirtschaft braucht Menschen, also holt sie sich einfach neues Kanonenfutter zum Verheizen, siehe Flüchtlinge. Ob und wen dies glücklich macht, weiß ich nicht. Hauptsache das Geld stimmt. Womit sich der Kreis dann wieder schließt.

    Gefällt mir

  6. Was ich von der Realität vieler selbstmörderischer Konzepte halte?
    Rein sachlich betrachtet, sind sie wohl verdient – insbesondere von jenen, die sich selbst und die Menschheit selbst nie in Frage stellen.

    Gefällt mir

  7. Was ist ein mörderischer Kreislauf?
    1. du kooperierst freiwillig
    2. du wirst gezwungen und kontrolliert
    3. du unterwirfst dich oder kooperierst nicht
    4. die, die nicht kooperieren schwenken ins Gegenteil.
    Alle erhalten den Kreislauf aufrecht.
    Das kannst du auf alles anwenden. Steuern, Erziehung, Gesetze…

    Gefällt mir

  8. Wie können den Kreislauf unterbrechen und beenden, indem wir nicht auf Zwang und Kontrolle reagieren. Dazu muß dein Körper weich und der Geist durchlässig sein, um einen Angriff einfach wie Luft zu behandeln und durchziehen zu lassen.

    Gefällt mir

  9. Man kann kooperieren und gleichzeitig nicht einverstanden sein, damit den Vertrag ungültig machen. Manchmal muß man Feinde mit den eigenen Mitteln schlagen.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s