neue Denkwege – Natürliche Ökonomie des Lebens

Bislang hat noch jedes sozialpolitische System, das die Menschheit jemals hatte, versagt. Jedes dieser Systeme stand früher oder später am „finanziellen“ Abgrund, jedesmal mit verheerenden Folgen für die Menschen. Wer ein wenig über die globalen finanziellen Strukturen recherchiert, weiss, dass es in diesem Schuldgeld-System kein Happy-End geben kann.
Wir brauchen dringend eine Alternative, die auch lebbar ist und deren Ziel Respekt und Würde für Menschen, Tiere und Natur ist. Und das Thema „Alternative zum jetzigen System“ ist grade zur Zeit hoch aktuell durch das, was in Griechenland inszeniert wird, um an den illusorischen „Schulden“ und dem ganzen betrügerischen Geldsystem festzuhalten.
Hier ist eine natürliche und leicht verständliche Alternative zum aktuellen Geld- und Wirtschaftssystem, welche tatsächlich umsetzbar wäre, … wären die Politiker noch Vertreter im Dienste des Volkes und nicht privilegierte Marionetten der Bankster und Lobbyisten.
Frage an die Regierungen:  Warum bringt ihr nicht selber zinsfreies, öffentliches Geld im Umlauf, anstatt für x% Zinsen privates Geld bei dubiosen Institutionen zu leihen, indem ihr die Steuereinnahmen (Arbeitskraft) eures Volkes als Sicherheiten anbietet?
Gradido, die Natürliche Ökonomie des Lebens, ist ein Geld- und Wirtschaftsmodell nach dem Vorbild der Natur.
Ein zins- und steuerfreies Wirtschaftssystem. 
Ein Weg zu weltweitem Wohlstand und Frieden in Harmonie mit der Natur.
Gradido bietet:
ein Grundeinkommen für jeden Menschen,
einen reichlichen Staatshaushalt für jedes Land,
einen zusätzlichen Ausgleichs- und Umweltfonds zur Sanierung der Altlasten.
Das selbstregulierende System hält die Geldmenge und damit die Preise stabil. Der sanfte Ausgleich zwischen den bisher armen Ländern und den Industrienationen fördert den Frieden.
Bernd Hückstädt hat in seinem Buch „Gradido – Natürliche Ökonomie des Lebens“ – aufgezeigt wie einfach es tatsächlich wäre, weltweiten Wohlstand und Frieden zu erschaffen. Das Buch ist entstanden im Rahmen eines Forschungsprojektes. Eine freie (leicht gekürzte) Version  des e-books findet man hier:  http://gradido.net/user/10008/files/Gradido_ebook_de_Auflage2_frei.pdf  und eine kurze Buchbeschreibung am Ende des Artikels.
Wenn man das Buch gelesen hat, denkt man:  Ja, das ist machbar, das ist sinnvoll, warum machen wir es nicht?

Gradido – Die Grundprinzipien:

Das Dreifache Wohl – die ethische Grundlage

Das wichtigste Entscheidungskriterium für unser Handeln ist das Dreifache Wohl. Es besteht darin, stets zu berücksichtigen:

  1. Das Wohl jedes einzelnen Beteiligten
  2. Das Wohl der Gemeinschaft: Familie, Kommune, Land und letztlich Menschheit.
  3. Das Wohl des Großen Ganzen: Natur, Umwelt und die Erde als Mutter.

Diese drei Punkte benötigen jene Achtsamkeit, die wir uns selbst und jeder Situation schenken können.

Der Kreislauf von Werden und Vergehen

Das für uns wichtigste Naturgesetz ist der Kreislauf des Lebens, der Kreislauf von Werden und Vergehen.

In unserem Modell ist er integriert in Form von Geldschöpfung und Vergänglichkeit des Geldes.  Diese beträgt unter den gegenwärtigen Voraussetzungen 50 % pro Jahr. Von 100 Gradido sind nach einem Jahr noch 50 Gradido übrig. Nach dem Vorbild der Natur ist Gradido dadurch ein selbstregelndes System, das die Geldmenge pro Person konstant hält. Durch den Wegfall der Inflation bleiben die Preise stabil.

Die dreifache Geldschöpfung

Alles Geld der Gegenwart  ist von Menschen gemacht. Auch das Geld der Zukunft wird nur von Menschen bewirkt sein. Der Unterschied liegt in einem wesentlichen Punkt: das Geld der Gegenwart entstand aus Schulden und Mangeldenken. Am Ende wird es nur Verlierer geben. Das Geld der Zukunft ist Lebensgeld. Es entsteht natürlich – so freigiebig, wie sich die Natur reproduziert und dabei keine Schulden kennt.

Dieses Nachempfinden der Natur erfolgt in einem einfachen Schritt: Die Gemeinschaft, repräsentiert durch den Staat, schöpft jeden Monat für sich, nämlich jede Bürgerin und jeden Bürger,  3 mal 1000 Gradido, die für die folgenden Zwecke eingesetzt werden:

  1. Grundeinkommen, entweder bedingungslos oder aktiv,
  2. Staatseinkommen, einschließlich Gesundheits- und Sozialwesen,
  3. Ausgleichs- und Umweltfonds (AUF) zum Schutz und zur Sanierung der Umwelt.

Diese monatlich entstehende Geldmenge steht für sämtliche Ausgaben und Ansprüche der Gemeinschaft und die Abwicklung ihrer Geschäfts- und Wirtschaftsbeziehungen untereinander zur Verfügung.

Viele Vorteile ohne Nachteile

  • Der erforderliche Lebensunterhalt ist für jeden Menschen gewährleistet. Dadurch kann er sich frei von wirtschaftlichen Zwängen nach den persönlichen Fähigkeiten und Neigungen entfalten. Wohlstand, Frieden und Lebensfreude in einer gesunden, geachteten Umwelt sind die Folge.

  • Steuern, Sozialversicherungen oder ähnliche Abgaben sind nicht mehr erforderlich. Brutto ist gleich Netto. Enormer Bürokratieabbau ist möglich. Schwarzarbeit existiert per Definition nicht mehr.

  • Zahlreiche Kontrollaufgaben fallen weg. Die Menschen gewinnen ein Stück mehr Freiheit.

  • Durch die Vergänglichkeit des Gradido nach dem Vorbild der Natur bleibt die pro Person verfügbare Geldmenge konstant. Sie ist nicht manipulierbar. Durch den Wegfall der Inflation bleiben die Preise stabil.

  • Durch die Veränderung der Rahmenbedingungen verlieren nicht nur Zinsen, sondern auch Patent- und Urheberrechte ihre bisherige Bedeutung. Das Zusammenwirken der besten Ideen zum Wohle aller ermöglicht ungeahnte Erfindungen und Entwicklungsschübe.

         weitere Infos auf http://gradido.net/wp/

Was braucht es zur Umsetzung?

Die wichtigsten Voraussetzungen wären:

– ein Umdenken bei den Menschen, indem sie die Illusionen, Manipulationen und Unrechtmässigkeiten des jetzigen Systems erkennen und dem ganzen systemrelevanten Handeln von Politikern und Bankstern nicht mehr zustimmen. Es ist Betrug!
– diejenigen, die verantwortlich sind, dass dieses lebensfeindliche, parasitäre System mit aller Macht am Leben erhalten wird, müssen ihren Platz räumen!
d.h.: die Bankster, die Vertreter sämtlicher Institutionen mit sogenannter „eigener Rechtspersönlichkeit“, die Polit-Marionetten und alle Vertreter der profitorientierten Regierungsfirmen, … und es muss ernsthaft darüber nachgedacht werden, welche dieser an sich lediglich „systemrelevanten Plätze“ noch benötigt werden!  Power corrupts, absolute power corrupts absolutely. Macht korrumpiert, absolute Macht korrumpiert absolut.
Die Wenigen, die das System verstehen, werden dermaßen an seinen Profiten interessiert oder so abhängig von seinen Vorzügen sein, daß aus ihren Reihen niemals eine Opposition hervorgehen wird. Die große Masse der Leute aber, geistig unfähig zu begreifen, wird seine Last ohne Murren tragen, vielleicht sogar ohne je Verdacht zu schöpfen, dass das System ihnen feindlich ist.”
– Gebrüder Rothschild, London 1863, Rothschild-Bankendynastie (u.a. Fed)
Quelle: http://www.geldsystem-verstehen.de/zitate/
Wenn wir als menschliche Spezies überleben wollen, dann müssen wir erkennen, umdenken und handeln, ansonsten zerstören wir uns die eigene Lebensgrundlage. Ressourcen werden aus Profitgier ausgebeutet, Luft und Wasser werden verschmutzt, Wälder abgeholzt und durch Monokulturen ersetzt, Saatgut wird genmanipuliert, … .
Wir brauchen eine Gesellschaft, die auf Kooperation basiert und Menschen, die ihre Kenntnisse, Fähigkeiten und Tatkraft gerne einbringen, zum Wohl von allen.
Das harmonische Gleichgewicht zwischen Menschen und der Natur muss wieder hergestellt werden. Dies wird Wohlstand und Überfluss für alle bescheren.
Kleine ländliche und landwirtschaftliche Gemeinschaften sind die Grundlage.
Was sind unsere Bedürfnisse? Was benötigt der Einzelne, was benötigt die Gemeinschaft? Alle diese benötigten Produkte können nachhaltig hergestellt werden, alle Lebensmittel gesund und biologisch angebaut, ohne Chemie. Die Lebensqualität würde sich enorm verbessern.
Es gehört alles den Menschen und nicht den Konzernen, den Regierungen, den Politikern oder irgendwelchen Institutionen, die nichts weiter als eine Fiktion sind. Die Menschen müssen sich das, was ihnen gestohlen wurde zurückholen, einschliesslich ihrer unveräusserlichen Rechte.
Unsere Vorstellungskraft und unser Wille sind zwei unserer wichtigsten Werkzeuge dies umzusetzen.
– cla 

Buchbeschreibung:

Kapitel 1 – Wie es garantiert nicht weitergeht

Sie erfahren die Haupt-Ursachen der heutigen Misere. Unser Geld entsteht durch Schulden. Dies führt zwangsläufig zur Schere zwischen Arm und Reich. Logische Folgen sind Umweltzerstörung, Not, Konkurrenzkampf und Kriege. Das Nullsummen-Dogma lässt uns unsere Schöpferkraft vergessen: wir glauben, woanders etwas wegnehmen zu müssen, wenn wir etwas hinzufügen wollen. Daraus folgt die Grundannahme der Knappheit, die Basis der konventionellen Volkswirtschaftslehre. Doch Knappheit ist nicht natürlich, sondern wird vom Menschen selbst verursacht – häufig mit Gewalt.

Kapitel 2 – Die visionäre Kurzgeschichte »Joytopia«

Ein sehr guter Freund entführt Sie auf den Planeten »Freegaia«, auf dem die Natürliche Ökonomie des Lebens bereits eingeführt ist und den Bewohnern weltweiten Wohlstand bringt – in Frieden und in Harmonie mit der Natur. Sie erfahren, wie die Welt dort früher war, wie das neue Wirtschaftsmodell funktioniert und wie sich der friedliche Übergang vollzog.$

Kapitel 3 – Das neue Geld- und Wirtschaftsmodell

Sie lernen sich unkonventionelle Denkstrukturen anzueignen, die Natur zum Vorbild zu nehmen und die Kraft der Vision zu nutzen. Danach konstruieren wir gemeinsam das neue Geld- und Wirtschaftsmodell. Die Natur betreibt Schenkwirtschaft, kreiert Leben in überfließender Fülle und dient dem Dreifachen Wohl: dem Wohl des Einzelnen, der Gemeinschaft und des großen Ganzen. Das neue Geld wird nicht mehr durch Schulden geschöpft, sondern durch den Kreislauf des Lebens. Die Dreifache Geldschöpfung ermöglicht ein Aktives Grundeinkommen, ein zur Einwohnerzahl proportionales Staatseinkommen und einen zusätzlichen Ausgleichs- und Umweltfonds. In Verbindung mit geplanter Vergänglichkeit entsteht ein selbstregulierendes System mit stabiler Geldmenge und zuverlässiger Güterversorgung.

Kapitel 4 – Die 100 wichtigsten Vorteile

Die drei wichtigsten Vorteile der Natürlichen Ökonomie des Lebens sind weltweiter Wohlstand, Frieden und Harmonie mit der Natur. Jeder dieser drei Vorteile ist zu groß und vielschichtig, um ihn in seiner ganzen Tragweite zu erfassen. In allen Lebensbereichen finden wir eine Vielzahl von Vorteilen. Es ist daher unmöglich, sich auf nur einige wenige zu konzentrieren. In diesem Kapitel lernen Sie die 100 wichtigsten Vorteile der Natürlichen Ökonomie des Lebens kennen.

– Die freie e-book Version ist hier gekürzt. Die gesamten Vorteile findet man hier im Blog Archiv 2012:
http://gradido-de.blogspot.de/2012/09/kapitel-4-die-100-wichtigsten-vorteile.html

Kapitel 5 – Packen wir es an!

Was kann jeder von uns mit ganz einfachen Mitteln dafür tun, dass wir schon in sehr kurzer Zeit weltweiten Wohlstand und Frieden in Harmonie mit der Natur gemeinsam genießen dürfen? Hier geht es um die einfache und effiziente Verbreitung durch das Internet und soziale Netzwerke. Informationen gehen heutzutage in Windeseile um die ganze Welt, wenn die Zeit dafür gekommen ist. Gemeinsam können wir es schaffen.

Über den Autor:

Bernd Hückstädt studierte Musik, Nachrichtentechnik und Mathematik in Berlin. Er leitete Tonstudios, komponierte Filmmusiken und lehrte Sounddesign an der Filmakademie Baden-Württemberg. Von Jugend an beschäftigten ihn die extremen Unterschiede zwischen arm und reich. In über 15-jähriger Forschungsarbeit entwickelte er die »Natürliche Ökonomie des Lebens«. Heute leitet er die Gradido-Akademie für Wirtschafts-Bionik. In seinem ganzheitlichen Ansatz verknüpft er verschiedenste Disziplinen und Lebensbereiche. Als »Querdenker, Mathematiker, Musiker und Herzensmensch« nimmt er Sie mit auf eine Reise in die nahe Zukunft: „Schalten Sie den Verstand nicht aus, aber hören Sie auf Ihr Herz! Die Fakten sind offensichtlich. Mit Herz und Verstand werden Sie den Lösungsweg sofort verstehen und die Information gerne weitergeben.“

Ein Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s