Papst – mächtige Leute wollen keinen Frieden

Nachfolgender Artikel vom alles-schall-und-rauch-Blog zeigt schön wie die gleichgeschalteten Massenmedien belanglose Meldungen statt der Wahrheit verbreiten, es gab zum Thema noch diesen Artikel, in der eher alternativ und kontrolliert systemkritisch angehauchten Ecke der Medien:  http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2015/05/13/papst-attackiert-verkommene-politik-regierungen-leben-vom-krieg/

… ja wahre Worte, aber ist das nicht einfach nur auf die „anderen“ gezeigt? Die „mächtigen“ Leute sind es, die Waffenindustrie, die Regierungen und Politiker, die Bankster, sie machen das und sind dafür verantwortlich.

Welche systemrelevante Rolle spielt denn der „Heilige Stuhl“ im Weltgeschehen, schon seit sehr langer Zeit?

Hinzugefügt am 29/5/15:  Die Vatikan Bank ist der Hauptaktionär bei „Pietro Beretta“ Waffen.
(UK) Artikel in Englisch:   https://usahitman.com/vbmsipb/    – Ende Update

Das Kanonische Recht der Kirche steht über jeder anderen Form von Gesetz, und die Römische Kurie über allen anderen Gerichten.

Der Uniform Commercial Code (UCC), das höchste internationale Handelsrecht, wurde von der Kurie entwickelt, um als gerechtes Mittel die vielen internationalen Streitigkeiten und Ansprüche aus den 1930er Insolvenzen der G5-Nationen zu lösen, und ist urheberrechtlich geschützt (copyrighted) von Unidroit, einer Tochtergesellschaft des Vatikan.

ALLE „Staaten“, „Länder“, „Regierungen“, sowie „öffentliche Behörden“ sind Firmen, handelsrechtliche Entitäten, die unter dem von der Römischen Kurie herausgegebenen „Gesetz“ gegründet wurden und funktionieren. Diese Körperschaften liegen ALLE in der Verantwortung der Römischen Kurie, ohne Ausnahme.

Für die Vertreter und Mitarbeiter dieser Firmen und deren Tochtergesellschaften, für Anwälte, Richter, Bankster und alle, die vorgeben im Namen solcher KORPORATIONEN zu handeln, gilt das Motu Proprio des Papstes vom 13. Juli 2013 zu, sie handeln seit dem 1. September 2013 eigenverantwortlich und sind persönlich haftbar für alle ihre Handlungen.

Demnach: der Papst könnte alle diese Kriminellen beseitigen, er hätte die Macht dazu.  Vielleicht ist er jedoch auch nur Befehlsempfänger einer höheren Macht?

-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-

veröffentlicht auf Alles Schall und Rauch am Dienstag, 12. Mai 2015 , von Freeman um 12:05

Hier haben wir jetzt ein Beispiel, wie die Medien die Aussage von wichtigen Persönlichkeiten völlig unterschiedlich wiedergeben. Papst Franziskus hat am Montag 7’000 italienischen Schülern spontan Rede und Antwort gestanden. Für die Westmedien besteht seine Hauptaussage bei dieser Veranstaltung aus den Worten, er würde sich gerne mehr ausruhen. „Oft hätte ich gern ein bisschen mehr Ruhe„, lautet die Schlagzeile zum Beispiel in der Blöd-Zeitung und anderen täuschen Medien. Für die Ostmedien sind ganz andere Worte wichtig. Es gibt eine „Industrie des Totes“ auf dieser Welt und viele Leute an der Macht leben vom Krieg. „Viele mächtige Leute wollen keinen Frieden, weil sie vom Krieg leben„, sagte der Pontifex den Schülern der Primarschulen von Rom, die sich in der Nervi-Audienzhalle versammelt hatten. Also für mich ist das die Hammeraussage, die eine Schlagzeile wert ist und nicht, er wäre schon alt mit 78 und würde sich gerne mehr ausruhen. Ein eklatantes Beispiel, wie die Westmedien wichtige Aussagen verschweigen und banales weitergeben.

Hier weiterlesen: Alles Schall und Rauch: Papst – mächtige Leute wollen keinen Frieden http://alles-schallundrauch.blogspot.com/2015/05/papst-machtige-leute-wollen-keinen.html#ixzz3a7GEAsjk

Ein Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s