6 gewaltige Illusionen, die uns in der Matrix versklavt halten

Sigmund Fraud, Autor Waking Times
veröffentlicht am 2. Februar 2015

Übersetzung: claudine

“Im Gefängnis können Illusionen Trost bieten.” – Nelson Mandela

Damit ein Magier sein Publikum täuschen kann, muss seine Täuschung ungesehen bleiben, und zu diesem Zweck fertigt er eine Illusion, um die Aufmerksamkeit von der Realität abzuwenden. Während das Publikum hingerissen ist, wird die betrügerische Handlung begangen, und für den Narren wird die Realität dann unerklärlicherweise auf einer Lüge aufgebaut. Das heisst, bis der Narr aufwacht und die Wahrheit erkennt, in der Tatsache, dass er betrogen wurde.

Den Glauben an die Illusion aufrecht zu halten, ist oft bequemer als das Anerkennen der Geheimnisse des Magiers.

Wir leben in einer Welt von Illusion. So viele der Sorgen, die unseren Verstand beschäftigen und Pflichten, die den Kalender füllen, entstehen durch eingepflanzte Impulse jemand oder etwas zu werden, was wir nicht sind. Das ist kein Zufall. Da wir in dieser autoritären Unternehmens-Konsum-Kultur indoktriniert sind, die heute die Menschheit dominiert, sind wir darauf trainiert, dass bestimmte Aspekte unserer Gesellschaft unantastbare Wahrheiten sind, und dass bestimmte Formen des Seins und Verhaltens bevorzugt werden.

Psychopathen entmachten Menschen auf diese Weise. Sie blenden uns mit nie aufhörenden Schwällen von Vorschlägen und Absoluten, die darauf ausgerichtet sind Selbstvertrauen und Vertrauen in die Zukunft zu erschüttern

Bansky, der verehrte und unglaublich revolutionäre Strassenkünstler, kommentierte einst:

“Leute verarschen dich jeden Tag. Sie kommen in dein Leben geschneit, versetzen dir eine Breitseite und dann verschwinden sie. Sie grinsen dich von hohen Gebäuden an und lassen dich klein fühlen. Sie machen gedankenlose Kommentare auf Bussen, die bedeuten, dass du nicht sexy genug bist und, dass der ganze Spass woanders passiert. Sie sind im Fernsehen und bewirken, dass deine Freundin sich unzulänglich fühlt. Sie haben Zugang zu der fortgeschrittensten Technik, welche die Welt je gesehen hat und sie schikanieren dich damit. Sie sind die Inserenten und sie lachen über dich.“  Banksy

Werbung ist nur die Spitze des Eisbergs. Wenn wir weiter suchen, sehen wir, dass die gesamte Organisation des Lebens sich rund um das Verfolgen der Illusionen zentriert und automatischem Gehorsam gegenüber den Institutionen und Ideen, die überhaupt nicht das sind, was sie zu sein scheinen. Wir sind in einem sehr realen Sinn versklavt. Viele nennen dieses unfassbare Gefühl von Unterdrückung „die Matrix“, ein System von totaler Kontrolle, welches in den Verstand eindringt, welches Muster in Individuen programmiert, um sich selbst in Übereinstimmung mit einer hauptrichtungsweisenden konformistischen Version der Realität zu bringen, egal wie boshaft sie ist.

Die grössten der Illusionen, die uns in der Matrix versklavt halten, die, von denen viele von uns immer noch hingerissen sind, sind nachfolgend für deine Betrachtung beschrieben.

1. Die Illusion von Gesetz, Befehlen und Autorität

Für so viele von uns wird das Befolgen des Gesetzes als eine moralische Verpflichtung angesehen, und viele von uns tun es gerne, obwohl Korruption, Skandale und Boshaftigkeit wiederholt zeigen, dass das Gesetz sehr flexibel ist, für diejenigen, die den Muskel haben es zu biegen. [ Anm. des Ü. : siehe z.B.: Steuer-Oase: grosse Koalition verhindert U-Ausschuss gegen Juncker – Quelle] Die Brutalität und Kriminalität der Polizei steigt steil an in den Vereinigten Staaten, die Gerichte begünstigen die Wohlhabenden, und wir können nicht einmal mehr unser Leben privat führen, dank des Eindringens staatlicher Überwachung. Und währenddessen tobt der illegale und unmoralische, dauerhafte Orwellsche Krieg im Hintergrund des Lebens, ermordet und zerstört ganze Völker und Kulturen.

Die soziale Ordnung ist nicht, was sie zu sein scheint, da sie gänzlich auf Konformität, Gehorsam und Ergebenheit basiert, die durch Angst vor Gewalt durchgesetzt wird. Die Geschichte lehrt uns wieder und wieder, dass die Gesetzgebung als Instrument der Unterdrückung, sozialer Kontrolle und Plünderung verwendet wird, und somit jede sogenannte Obrigkeit diesbezüglich falsch, heuchlerisch und ungerecht ist.

Wenn die Gesetzgebung selber das Gesetz nicht befolgt, dann ist da kein Gesetz, da ist keine Ordnung und da ist keine Gerechtigkeit. Der Prunk und Insignien der Autorität sind nur eine Verschleierung der Wahrheit, dass die gegenwärtige Weltordnung auf Kontrolle basiert, nicht Einwilligung.

2. Die Illusion von Wohlstand und Glück

Sich mit teurer Kleidung und Schmuckstücken zu schmücken, und Anhäufung von materiellen Gütern, die den Neid eines jeden Monarchen des 19. Jahrhunderts hervorrufen würden, wurde zu einem Ersatz für echten Wohlstand. Das Aufrechterhalten der Illusion von Wohlstand ist jedoch von entscheidender Bedeutung für unsere Wirtschaft, da ihre Grundlage auf Konsum, Betrug, Kredit und Schulden aufgebaut ist. Das Bankensystem selbst wurde von oben nach unten errichtet, um unbegrenzten Reichtum für einige zu erschaffen, während der Rest von uns bis in alle Ewigkeit besteuert wird.

Wahrer Wohlstand ist eine lebendige Umgebung und eine Fülle von Gesundheit, Glück, Liebe und Beziehungen. Da immer mehr Menschen materielle Güter als die Form der Selbst-Identifikation in dieser Kultur wahrnehmen, rutschen wir immer weiter von der Erfahrung von wahrem Wohlstand weg.

3. Die Illusion von Wahl und Freiheit

Lies zwischen den Zeilen und sieh dir das Kleingedruckte an, wir sind nicht frei, nicht durch irgendwelche intelligente Maßstäbe. Freiheit bedeutet eine Wahl zu haben, aber in der heutigen Welt hat Wahl die Bedeutung eine Auswahl zwischen verfügbaren Optionen zu treffen, immer innerhalb der Grenzen eines korrupten Rechts- und Steuersystems und innerhalb der Grenzen von kulturell akzeptierten und erzwungenen Normen.

Du brauchst dir nur die falschen Institutionen der modernen Demokratie anzusehen, um ein leuchtendes Beispiel von falschen Wahlen zu finden, die echt erscheinen. Zwei fest verwurzelte, korrupte, archaische politische Parteien werden als der Stolz und die Hoffnung der Nation vorgeführt, jedoch eine dritte Partei und unabhängige Stimmen werden absichtlich blockiert, lächerlich gemacht und untergepflügt.

Die Illusion von Wahl und Freiheit ist ein mächtiger Unterdrücker, weil sie uns täuscht die Ketten und kurze Leinen anzunehmen, als ob sie die Markenzeichen der Freiheit wären.

Mehrere Auswahlmöglichkeiten sind etwas anderes als Freiheit, es ist einfach Knechtschaft.

4. Die Illusion von Wahrheit

Wahrheit ist zu einem heiklen Thema in unserer Kultur geworden und wir wurden programmiert zu glauben, dass „die“ Wahrheit von den Halbgöttern der Medien, Berühmtheiten und Regierungen kommt. Wenn das Fernsehen etwas als wahr darstellt, dann sind wir Ketzer, wenn wir etwas anderes glauben.

Zur Aufrechterhaltung der Ordnung, benötigen die Eliten unsere Einwilligung für ihre Version der Wahrheit. Während unabhängige Denker und Journalisten ständig die offiziellen Versionen der Realität hinterfragen, ist jedoch die Illusion der Wahrheit so mächtig, dass es einer grossen persönlichen Richtungsänderung im Denken bedarf, um der kognitiven Dissonanz auszuweichen, die benötigt wird, damit eine Gesellschaft funktioniert, die öffentlich falsche Realitäten verfolgt.

5. Die Illusion von Zeit

Sie sagen, dass Zeit Geld ist, aber das ist eine Lüge. Zeit ist dein Leben. Dein Leben ist eine sich ständig weiterentwickelnde Manifestation des Jetzt. Wenn wir hinter die Fünf-Sinnes Welt blicken, worin wir ausgebildet wurden, um uns in Übereinstimmung mit der Uhr und dem Kalender zu bewegen, finden wir, dass der Geist ewig ist, und dass jede individuelle Seele Teil dieser Ewigkeit ist.

Die grosse Täuschung liegt in der Bestärkung der Idee, dass der gegenwärtige Moment wenig bis gar keinen Wert habe, dass die Vergangenheit etwas sei, was wir nicht rückgängig machen oder jemals vergessen können und dass die Zukunft eigentlich wichtiger sei als Vergangenheit und Gegenwart. Dies bringt unsere Aufmerksamkeit weg von dem, was gerade geschieht und leitet sie zur Zukunft. Wenn wir vollständig fokussiert sind auf das, was kommen wird, sind wir eine leichte Beute für die Werbewirtschaft und Angst-Zuhälter, die unsere Vision der Zukunft mit allen möglichen Sorgen und erdenklichen Anliegen trüben.

Wir sind am glücklichsten, wenn das Leben uns nicht einengt, wenn Spontanität und Zufälligkeit uns die Möglichkeit geben, mehr über uns selbst herauszufinden. Auf den gegenwärtigen Moment zu verzichten, um über die Zukunft zu phantasieren ist eine Falle. Die immensen, zeitlosen Momente von spiritueller Freude, die in stiller Meditation gefunden werden, sind Beweis dafür, dass die Zeit ein Konstrukt des Geistes der Menschheit ist, und nicht unbedingt notwendig ist für die menschliche Erfahrung.

Wenn Zeit Geld ist, dann kann das Leben in Dollars [Euros] gemessen werden. Wenn Dollars wertlos sind, ist es ebenfalls das Leben. Dies ist totale Täuschung, denn Leben ist, in Wahrheit, absolut unbezahlbar.

6. Die Illusion von Getrenntheit

Auf strategischer Ebene ist die Taktik des „Trennen und Herrschen“ das Standardverfahren für Obrigkeiten und eindringende Armeen, aber die Illusion von Getrenntheit geht sogar tiefer als dies.

Wir sind programmiert zu glauben, dass wir als Individuen im Wettbewerb sind mit jedem und allem um uns herum, einschliesslich unserer Nachbarn und sogar Mutter Natur. Wir gegen sie, bis zum Äussersten. Dies bestreitet rundweg die Wahrheit, dass das Leben auf diesem Planeten unendlich miteinander verbunden ist. Ohne saubere Luft, sauberes Wasser, gesunde Böden und einem dynamischen globalen Gemeinschaftssinn können wir hier nicht überleben.

Während die Illusion von Getrenntheit uns ermutigt durch Befriedigung des Egos und uns ein Gefühl der Kontrolle bietet, dient es in Wirklichkeit nur dazu uns zu versklaven und zu isolieren.

Schlussfolgerung

Die hier erwähnten grossen Illusionen wurden vor uns als Kampagne inszeniert, um blinde Einwilligung für die Intrigen der Matrix zu fördern. In einem Versuch uns zu entmachten, fordern sie unsere Konformität und Gehorsam, aber wir dürfen nicht vergessen, dass all dies nur ein durchdachtes Verkaufsgespräch ist. Sie können nicht verkaufen, was uns nicht interessiert zu kaufen.

Über den Autor

Sigmund Fraud ist ein Überlebender der modernen Psychiatrie und ein engagierter mentaler Aktivist. Er ist Autor für WakingTimes.com, wo er sich der Möglichkeit hingibt für eine massive Veränderung hin zu einer bewussteren psychologischen Zukunft für die Menschheit zu schreiben.

Dieser Artikel wird unter Creative Commons Lizenz angeboten. Es ist in Ordnung ihn überall zu veröffentlichen, solange die Namensnennung enthalten ist und alle Links intakt bleiben. 

~~ Hilf Waking Times die Schwingung zu erhöhen, indem du diesen Artikel mit Freunden und Familie teilst…

Quelle: http://www.wakingtimes.com/2015/02/02/6-grand-illusions-keep-us-enslaved-matrix/

weiterführende Artikel:

Der grosse Betrug an der Menschheit – Bradley Loves – Teil 1Teil 2  und Teil 3

Die wahren Strippenzieher

4 Kommentare

  1. Hat dies auf losloesung rebloggt und kommentierte:
    „Eines Tages wird man offiziell zugeben müssen, daß das, was wir Wirklichkeit getauft haben, eine noch größere Illusion ist als die Welt des Traumes.“ – Salvador Dali –
    Eine Möglichkeit, sich aus der Matrix der Strippenzieher zu befreien, hatte folgender Grundsatz geboten gehabt:
    Nichts war geregelt gewesen, was nicht auch gerecht und in beiderseitiger / partnerschaftlicher / gesamtgesellschaftlicher Übereinstimmung (Konsens mit Vertrag, Konvent mit Gesellschaftsvertrag) geregelt worden war – egal ob in Politik, Wirtschaft, Handel, Recht, Kultur, Wissenschaft, Medien, Bankwesen, Erziehung, Familie oder durch friedenserhaltende Maßnahmen. (Grundsatz frei nach Abraham Lincoln)
    Wichtig hierfür war ein starker eigener Wille für Gerechtigkeit gewesen: Der Wille ist etwas, das man dem Menschen nicht rauben kann. Jedoch kann man ihn gegen eine Illusion eintauschen.

    Gefällt mir

  2. Das Leben ansich ist Dreck, weil es den Geist in einen materiellen Körper sperrt, dessen Bedürfnisse überhaupt erst derartige Illusionen ermöglichen.
    Über die kann man sich dann pseudo-intellektuell auslassen warum dies und jenes falsch gelaufen sei. Am Ende gibt es aber keinen Ausweg. Autarkie ist Mist – sonst hätten unsere Vorfahren nicht die Zivilisation bevorzugt. Heute wissen wir: Zivilisation ist genauso Müll, aufgrund der spinnennetzartigen Verpflechtung von Allem mit Allem. Am Ende ist man genauso unfrei wie in der Autarkie. Nur die Art und Weise der Unfreiheit ist anders…
    Bedingungslosigkeit von Allem ist der Schlüssel. Nur ist Bedingungslosigkeit in einer Bedingungs-behafteten Welt nicht umsetzbar.

    Wer auch immer das Leben hier auf dieser Art geschaffen hat, hatte nichts Gutes im Sinn. Das Leben Selbst ist Faschismus am Geist.

    Gefällt mir

  3. Es gibt 3 Extreme, man könnte auch sagen 3 Fallen in Bezug auf Zeit, alle 3 führen in die innere Sklaverei:

    Erstens: Nur die Vergangenheit ist wichtig/relevant – bestimmt das was jetzt ist. Wenn man in diesem Extrem mehr oder weniger gefangen ist, beschäftigt man sich mental größtenteils mit der Vergangenheit oder ist davon überzeugt, daß die Gegenwart in erster Linie von der Vergangenheit so gut wie fast unabänderlich geprägt ist.
    Beispielsweise ist es ja so, daß in der Regel die Menschen tatsächlich in Ihren Gewohnheiten, Charaktereigenschaften, Süchten, Gedankenkreisen größtenteils von der Vergangenheit geprägt sind.
    Jeder der das leugnet wird eines besseren belehrt, wenn er von heute auf morgen versucht eine Sucht (Rauchen, Zucker, Alkohol etc ) oder ein Verhalten (mehr Sport, mehr Meditation, gesündere Ernährungsumstellung) von knall auf Fall aufgrund von Einsicht/Erkenntnis IN DER GEGENWART abzuändern.
    Dann wird einem schon klar welchen gewaltigen realen Einfluß die Vergangenheit hat. Aber es ist eine Falle die versklavt, wenn man so gut wie ausschließlich diese Wirksamkeit der Vergangenheit in seinem Bewußtsein kultiviert und die Chancen der Gegenwart und die über-intuitiven Impulse aus seiner Zukunft vernachlässigt.

    Zweites Extrem: Nur die Zukunft zählt und ist wichtig. Man ist auf das ausschließliche erreichen von künftigen Zielen fixiert und darauf ist die Gegenwart im zielorientierten Handeln ausgelegt.
    In dem Fall wird die Gegenwart von der Zukunft versklavt.

    Drittes Extrem: Eine diktatorische Fixierung auf die Gegenwart. Einerseits wird, wenn die Vergangenheit ignoriert und ausgeblendet wird, in der Regel nichts aus Fehlern und falschen Entscheidungen gelernt, meist Verbunden mit der inneren bewußten oder unbewußten Überzeugung, man mache so gut wie keine Fehler oder treffe keine falschen bzw. ungünstigen Entscheidungen. Es findet keine oder kaum wahre innere Entwicklung und tiefere Reifung statt. Andererseits wirden, wenn die Zukunft ausgeblendet wird auch nur ungenügende wahrhaftige Bewußtseins Erkenntnisse über Konsequenzen des eigenen Verhaltens und Handelns für sich und für Andere in die Entscheidungen einbezogen.

    Der wirklichkeitsgemäße und freilassende Weg ist die einigermaßen ausgewogene Balance im Bewußtsein für die Wirklichkeit und Betrachtung, bzw. Einbeziehung von Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft.

    In der Gegenwart wach leben, die Erfahrungen der Vergangenheit in sein gegenwärtiges Handeln und Verhalten einbeziehen und sich in gewissem Maße von Intuitionen und Zielen aus der Zukunft inspirieren und befruchten lassen.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s