Wenn das Alte das Neue trifft: die „Religions“-Schablone

ergänzende Infos zum Artikel real lies: Religion(en)

Die Stunde der Wahrheit

Freitag, 8. August 2014

von D – Removing the shackles

http://www.removingtheshackles.blogspot.ca

Übersetzung: Patrizia

In Bezug auf den gestrigen Artikel über Schablonen/Vorlagen, würde ich heute gern eine weitere wesentliche Schablone erörtern, die seit Jahrtausenden ausgespielt wird, und welche ein Hauptbestandteil der Kontrolle über die Menschen ist. Das ist die Schablone „Religion“.

http://wirsindeins.org/2014/08/07/der-phoenix-der-nicht-auferstehen-will/

Früher, in der „guten alten Zeit“, bevor es Druckerpressen, Radio, Fernsehen und das Internet gab, wurde die Information, die der Öffentlichkeit zugänglich gemacht wurde, von Kaisern, Königen, feudalen Lehnsherren und religiösen Führern verkündet. Ihr Wort war das GESETZ. Ihr Wort kam der Stimme Gottes gleich. Nicht zu hinterfragen. Unanfechtbar. Allmächtig. Wenn der Gutsherr sagte: „Sie sind böse!!!“, dann war, wer immer „sie“ waren, fraglos böse. Wenn der Papst sagte: „Gott will, dass du 20% der Kirche gibst!“, dann haben die Menschen von allem, was sie hatten 20 % der Kirche gegeben. Diejenigen, die nicht sofort fragten „Wie hoch?“, wenn…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.374 weitere Wörter

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s